Willkommen

auf der Webseite von


  • sl_GoettelbornHimmelspfeil.jpg
  • sl_NeunkirchenAltesHuettenareal2.jpg
  • sl_EnsdorfAnlageDuhamel.jpg
  • sl_RedenZechenhaus.jpg
  • sl_CamphausenHalde.jpg
  • sl_DillingerHuette.jpg
  • sl_StIngbert-Rischbachstollen1.jpg
  • sl_RedenSommeralm1.jpg
  • sl_MettlachSchlossSaareck.jpg
  • sl_Velsen-Zechenhaus.jpg
  • sl_BuchvorstellungSlottaReinhardt.jpg
  • sl_SaarbrueckenLudwigskirche.jpg
  • sl_Saarkohlenwald.jpg
  • sl_Gruehlingshalde2.jpg
  • sl_NeunkirchenAltesHuettenareal1.jpg
  • sl_Bergwerksdirektion.jpg
  • sl_SchinkelkircheBischmisheim3.jpg
  • sl_HeinitzStollenmundloch.jpg
  • sl_MaybachGedenkfeier2012.jpg
  • sl_BischmisheimGrumbeerfeschd1.jpg
  • sl_SchinkelkircheBischmisheim1.jpg
  • sl_RedenLandesdenkmalamt.jpg
  • sl_BischmisheimGrumbeerfeschd3.jpg
  • sl_BoeckweilerDorfkirche.jpg
  • sl_RedenSommeralm2.jpg
  • sl_SaarVoelklingen.jpg
  • sl_BischmisheimWeihnachtsmarkt.jpg
  • sl_Medelsheim.jpg
  • sl_FellenbergmuehleMerig.jpg
  • sl_BischmisheimGrumbeerfeschd2.jpg
  • sl_EnsdorfHaldeDuhamel.jpg
  • sl_GoettelbornFoerdergeruestIVSeilscheiben.jpg
  • sl_Gruehlingshalde.jpg
  • sl_SchinkelkircheBischmisheim2.jpg
  • sl_VoelklingerHuette1.jpg

 

Der Kulturring Bischmisheim e.V.

 

 

Der Kulturring Bischmisheim e.V. bildet das „Dach“ der Bischmisheimer Vereine und der anderen Kulturträger im Ort. Mittlerweile beträgt die Zahl der dem Kulturring beigetretenen Vereine und Institutionen 40 - ein Zeichen dafür, dass das ehrenamtliche Engagement und das örtliche Leben in Bischmisheim „funktionieren“ und der Kulturring als wichtige koordinierende Kraft im Ort etabliert ist.

 

Wichtigste Aufgabe des Kulturrings - so steht es in der Satzung - ist die Pflege und die Förderung der kulturellen, sportlichen und sonstigen Ziele und Zwecke der Bischmisheimer Ortsvereine. Im Einzelnen geschieht dieses über das Entwickeln und Durchführen von Aktionen und Veranstaltungen, bei denen die örtlichen Akteure und der Kulturring gemeinsam stets ihre Leistungsfähigkeit und ihre Kreativität nachweisen und demonstrieren. „Die“ Höhepunkte im Jahresgang sind das im zweijährigen Turnus stattfindende „Dorffest“ und das im Jahr 2001 erstmals begangene „Erntedank- und Grumbeerfeschd“. Wie auch bei zahlreichen weiteren Veranstaltungen - genannt seien exemplarisch der traditionelle Weihnachtsmarkt, die im Jahr 2007 erstmals organisierte „Ökumenische Wanderung“, die im Jahr 2008 erstmals durchgeführte „Bischmisheimer Gewerbeschau“ oder aber die im Jahr 2009 ins Leben gerufene „Bischmisheimer Tafel“ - geht es den Verantwortlichen des Kulturringes stets darum, diesen Aktivitäten einen besonderen Charakter, eine unverwechselbare Atmosphäre und eine eigene Attraktivität zu verleihen. So soll es gelingen, die Menschen zu erreichen - ein Anliegen, dass zunehmend schwieriger zu verwirklichen ist. Doch es lohnt, im Sinne des Gemeinwesens und des Gemeinwohls an dieser Aufgabe zu arbeiten!

 

In den kommenden Jahren wird der Kulturring alles daransetzen, um die hohe Zahl an Veranstaltungen, die das Bischmisheimer Ortsleben kennzeichnet, aufrechtzuerhalten und deren Qualität zu sichern. Dazu wird es sich unter anderem verstärkt der dringlichen Aufgabe widmen, auch solche Zielgruppen aus der Bischmisheimer Bevölkerung für das örtliche Geschehen und die Vereinsarbeit zu gewinnen, die bislang in der „Bischmisheimer Szene“ zu gering vertreten sind. Entsprechend wird sich der Kulturring bemühen, über die Kinder- und Jugendarbeit und den bewusst gesuchten Kontakt zu den Neubürgerinnen und Neubürger in unserem Ort die Basis der Vereine und deren Arbeit verbreitern zu helfen. Dass „Bischmisheim auf der Höh“ ist und vor allem bleibt - das ist das Ziel, für das der Kulturring antritt und für das sich seine Verantwortlichen auch in Zukunft engagiert einsetzen werden.

 

 

Kontakt

  • Delf Slotta, Vorsitzender
    Tel.: 0681 / 878771
  • Kai Hippchen, Geschäftsführer
    Tel.: 0681 / 897665
  • Werner Wagner, Kassierer
    Tel.: 0681 / 897617

 

Der Kulturring Bischmisheim im Internet